Terms of Service

Please note that, as we are currently only available in specific Countries or for specific languages, the terms of service might not me translated to your local language, as their original legal language applies. You are free to use any translation tool to get a better understanding.

Allgemeine Geschäftsbedingungen („AGB“) zur Nutzung der Plattform DuelDonkey.com

1. Allgemeines

1.1 Bereitstellung und Nutzung der auf der Webseite DuelDonkey.com, sowie den dazugehörigen mobilen Apps, angebotenen Dienste erfolgen nach Maßgabe der aktuell gültigen Fassung dieser AGB. Andere Bedingungen werden nicht anerkannt und sind nicht Teil des Vertragsabschlusses, sofern der Anbieter diese nicht ausdrücklich in Textform anerkennt.

1.2 Diese AGB gelten für alle Nutzer welche die angebotenen Dienste in Anspruch nehmen. Das Einverständnis zur Geltung der AGB erklären Nutzer explizit bei der Registrierung zur Nutzung der Dienste.

1.3 Der Anbieter behält sich das Recht vor, die vorliegenden AGB jederzeit ändern zu können. Änderungen der AGB werden Nutzern bei bereits bestehenden Vertragsverhältnissen mindestens sechs Wochen vor ihrem Inkrafttreten in Textform mitgeteilt. Die Änderungen werden wirksam, wenn der Nutzer nicht innerhalb dieser Frist von sechs Wochen in Textform widerspricht. Der Anbieter behält sich das Recht vor, Nutzern welche die Änderungen der AGB nicht akzeptieren, den Zugang zu allen Diensten zu sperren und das Vertragsverhältnis aufzulösen. Dem Nutzer steht in diesem Fall ebenso ein Sonderkündigungsrecht zu.

2. Vertragsgegenstand

2.1 Anbieter (im folgenden „der Anbieter“) der auf DuelDonkey.com angebotenen Dienste ist die

Well Played GmbH
Taunusanlage 8
c/o WeWork
60329 Frankfurt am Main
Deutschland


Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Steffen Boller

Email: support@dueldonkey.com
Web: www.dueldonkey.com

2.2 Die angebotenen Dienste richten sich ausschließlich an voll geschäftsfähige Verbraucher im Sinne des § 13 BGB. Der Wohnsitz des Verbrauchers muss wahrheitsgemäß bei der Registrierung angegeben werden. Macht der Verbraucher unzutreffende Angaben über Wohnsitz oder Alter behält sich der Anbieter das Recht vor das Vertragsverhältnis fristlos zu kündigen.

2.3 Geltende örtliche Gesetze am Wohnsitz des Nutzers, sind diese zu beachten und müssen im Einklang mit der Nutzung des angebotenen Dienstes sein. Sofern entsprechende Gesetze die Nutzbarkeit der Dienste einschränken oder sogar gänzlich verbieten, kommt kein Vertrag zwischen Nutzer und Anbieter zustande.

2.4 Der Vertragsabschluss erfolgt in deutscher Sprache. Sollte eine übersetzte Fassung dieser AGB vorliegen so dient diese lediglich als Orientierungshilfe, maßgeblich ist die rechtliche Bedeutung der deutschen Fassung.

2.5 Vertragsgegenstand sind die vom Anbieter angebotenen Dienste (im folgenden „die Dienste“) auf der Webseite DuelDonkey.com, sowie den dazugehörigen mobilen Apps. Die Dienste bieten Nutzern die Möglichkeit in verschiedenen Videospielen (PC, Konsole, mobile Apps) in einen digitalen Wettbewerb gegen andere Nutzer anzutreten. Es besteht die Möglichkeit einen Gewinneinsatz einzusetzen, dieser kann aus einer virtuellen plattformeigenen Währung oder auch aus echtem Geld (z.B. EUR) bestehen. Es werden ausdrücklich nur solche Videospiele unterstützt, die ein Geschicklichkeitsspiel darstellen, es wird kein Glücksspiel angeboten. Der Anbieter bietet Nutzern die entsprechen Internet-Plattform an um diese Art von Wettbewerben gegeneinander durchzuführen und unterstützt mit diversen Diensten die zur Abwicklung des Wettbewerbs im Zusammenhang stehen. Die für die Videospiele notwendigen Hardwarekomponenten sowie die Software für die Videospiele selbst sind ausdrücklich nicht Bestandteil des Angebots.

2.6 Der Anbieter behält sich das Recht vor, den Vertragsabschluss mit Nutzern ohne Angabe von Gründen zu verweigern oder bestehende Nutzungsverhältnisse zu beenden, sofern der Nutzer gegen Bestandteile der AGB verstoßen oder andere wichtige Gründe vorliegen. Eine erneute oder zukünftige Inanspruchnahme der Dienste des Anbieters ist für diese Nutzer grundsätzlich ausgeschlossen.

3. Definitionen

3.1 Schriftliche Form im Sinne dieser AGB, meint auch all solche Erklärungen, die per Textform übermittelt werden.

3.2 Nutzer bezeichnet eine einzelne natürliche Person im Sinne eines Verbrauchers nach § 13 BGB.

3.3 Team bezeichnet eine Gruppierung mehrerer Nutzer im Sinne einer Mannschaft die gemeinsam im Wettkampf gegen ein anderes Team antreten.

3.4 Teilnehmer an einem Wettkampf können entweder Nutzer oder Teams sein, welche die jeweils gegnerischen Parteien darstellen. Dabei tritt üblicherweise immer die selbe Art von Teilnehmer gegen einen anderen Teilnehmer an, d.h. entweder Nutzer gegen Nutzer oder Team gegen Team (mit jeweils der gleichen Anzahl an Nutzern pro Team).

3.5 Duell bezeichnet einen einzelnen Wettkampf zweier Teilnehmer gegeneinander. Dabei erfolgt ein Duell im festgelegten Videospielen mit einem dazugehörigen Regelwerk und einer bestimmten Anzahl an zu spielenden Runden, die nötig sind um den Gewinner zu ermitteln. Dabei kann ein Duell als einzelner und einmaliger Wettkampf existieren oder Teil einer Abfolge von Duellen im Rahmen eines Turniersystems sein.

3.6 Endgerät bezeichnet das im Besitz des Nutzers befindliche Gerät welches zum Betrieb des jeweiligen Videospiels benötigt wird (PC, Konsole (z.B. PlayStation, Xbox, Nintendo Switch, etc.), Tablet oder Handy).

3.7 Plattform bezeichnet die Webseite des Anbieters (DuelDonkey.com) bzw. alle dazugehörigen anderen Internetadressen sowie die mobilen Apps.

3.8 Zahlungsmittel bezeichnet jede Form der Übertragung von Geldern zwischen Anbieter und Nutzer, sowohl zur Ein- wie auch zur Auszahlung. Die von der Plattform angebotenen Zahlungsmittel können sich im regelmäßigen Abstand ändern und auch individuell von Nutzer zu Nutzer oder in Abhängigkeit des Wohnsitzes unterschiedlich ausfallen. Übliche Zahlungsmittel sind z.B. die SEPA-Überweisung, Paypal, Kreditkarten.

4. Registrierung

4.1 Um die Dienste des Anbieters nutzen zu können muss sich der Nutzer einmalig auf der Plattform des Anbieters mit einem Benutzerkonto registrieren. Die Registrierung ist kostenlos. Es besteht kein Anspruch auf Registrierung und der Anbieter kann die die Registrierung während oder nach der Eingabe der Daten ohne Angabe von Gründen verweigern.

4.2 Zur erfolgreichen Registrierung ist das Ausfüllen mehrerer Formularfelder in der bei der Registrierung angezeigten Eingabemaske auf der Plattform notwendig. Art und Anzahl der Formularfelder können sich regelmäßig ändern und auch von den Angaben des Nutzers (wie z.B. Wohnsitz) abhängig sein. Grundsätzlich hat der Nutzer bei allen Feldern wahrheitsgemäße Angaben zu machen und das Formular vollständig auszufüllen, sofern Felder nicht als optionale Angabe gekennzeichnet sind.

4.3 Mit Abschicken des Formulars zur Registrierung bestätigt der Nutzer das Lesen und Akzeptieren der AGB und Datenschutzbestimmungen in ihrer jeweils aktuell gültigen Fassung sowie, dass es sich beim Nutzer um einen voll geschäftsfähigen Verbraucher im Sinne des § 13 BGB handelt. Das Abschicken des Formular stellt ein verbindliches Angebot des Nutzers zum Abschluss eines Nutzungsvertrages mit dem Anbieter dar.

4.4 Der Nutzer hat bei der Eingabe aller Daten darauf zu achten nicht die geltenden Gesetze, gute Sitten oder die Rechte Dritter zu verletzen. Dies gilt insbesondere bei der Angabe von Daten die auch für andere Nutzer der Plattform sichtbar sind, z.B. der Benutzername oder das Hochladen eines Profilfotos. Sollte der Nutzer schuldhaft gegen diese Verpflichtungen verstoßen stellt er den Anbieter von sämtlichen daraus resultierenden Ansprüchen Dritter frei und hat die entstehenden Rechtskosten des Anbieters zu tragen.

4.5 Eine Registrierung ist explizit nicht zulässig wenn der Nutzer

  • bereits ein Benutzerkonto auf der Plattform unterhält
  • bereits in der Vergangenheit von der Nutzung der Plattform ausgeschlossen wurde
  • nicht voll geschäftsfähig ist
  • seinen Wohnsitz in einem Staat hat dessen geltende Gesetze die Nutzung der auf der Plattform angebotenen Dienste verbieten
  • das Benutzerkonto im Auftrag, Namen oder auf Rechnung eines Dritten eröffnet
  • bereits bei Registrierung gegen Bestimmungen dieser AGB verstößt oder willentlich plant dies in Zukunft zu tun

4.6 Ändern sich wesentliche Daten des Nutzers im Verlaufe des Vertragsverhältnisses (z.B. Wohnsitz, Anschrift, Bankverbindung, E-Mail-Adresse) so hat der Nutzer diese Daten im Benutzerkonto selbstständig zu aktualisieren oder den Anbieter über die Änderung in Textform zu informieren. Durch die Aktualisierung von Daten hat der Nutzer insbesondere auch sicherzustellen, dass er dauerhaft die Kommunikation des Anbieters (insbesondere per E-Mail) erhalten kann. Der Anbieter behält sich das Recht vor sämtliche bei der Registrierung oder im Nachgang gemachte Datenangaben des Nutzers jederzeit zu überprüfen und verpflichtet den Nutzer zur Mithilfe durch Einreichung entsprechender Unterlagen.

4.7 Der Nutzer hat bei seiner Registrierung ein sicheres Passwort zu wählen, welches den Zugang zum Benutzerkonto schützt. Das Passwort muss den auf der Plattform angegebenen Sicherheitsbestimmungen genügen, darf nicht mit dem Benutzernamen übereinstimmen und kann nach Bedarf jederzeit verändert werden. Der Nutzer verpflichtet sich das Passwort geheim zu halten und den Zugriff zu seinem Benutzerkonto bestmöglich vor den unberechtigten Zugriffen Dritter zu schützen. Erlangt der Nutzer Kenntnis vom unbefugten Zugang Dritter hat er dies dem Anbieter unverzüglich mitzuteilen. Verstößt der Nutzer gegen diese Sorgfaltspflichten und erleidet einen Schaden durch den Zugriff auf das Benutzerkonto von Dritten, so trifft den Anbieter keine Schadensersatzpflicht.

5. Umfang der Nutzung

5.1 Registrierte Nutzer können die vom Anbieter bereitgestellten Dienste auf der Plattform nutzen. Die Nutzung der Plattform oder einzelner Dienste kann vom Anbieter an bestimmte Voraussetzungen geknüpft werden, wie z.B. Vollständigkeit der angegebenen Daten, Verifizierung des Benutzerkontos, Anzahl der bereits gespielten Duelle, oder besondere Voraussetzungen für einzelne Videospiele.

5.2 Anspruch auf Nutzung der Plattform und ihrer Funktionen besteht nur im Rahmen des aktuellen Stands der Technik. Durch technische Störungen wie Unterbrechung der Telekommunikation sowie Hardware- und Softwarefehler können sich zeitweilige Einschränkungen ergeben.

5.3 Nutzer sind für die Aktualität und Nutzbarkeit der eingesetzten Internetverbindung sowie Hard- und Software selbst verantwortlich.

5.4 Zur Sicherung der Leistungsfähigkeit und Sicherheit der Plattform können jederzeit Wartungsarbeiten an den Diensten vorgenommen werden. Der Anbieter informiert die Nutzer, sofern möglich, rechtzeitig über anstehende Wartungsarbeiten und entsprechende eingeschränkte Funktionalitäten.

5.5 Die Übertragung eines Benutzerkontos an einen Dritten ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Anbieters zulässig. Die Genehmigung muss in Textform vorliegen.

6. Guthabenkonto

6.1 Der Anbieter führt für den Nutzer ein Guthabenkonto mit echtem Geld in einer vorgegeben Währung (im Regelfall EUR). Das Guthabenkonto wird mit abgeschlossener Registrierung bzw. mit erstmaliger Einzahlung angelegt. Alle erspielten Gewinne und Verluste werden über das Guthabenkonto des Nutzers miteinander verrechnet.

6.2 Guthaben auf dem Guthabenkonto kann ausschließlich für den Spieleinsatz bei Duellen auf der Plattform bzw. zur Verrechnung mit Gebühren des Anbieters verwendet werden. Das Guthaben wird nicht verzinst und ist nicht unbedingt rückzahlbar (vgl. 8. Auszahlungen).

6.3 Es besteht kein Anspruch auf das dauerhafte und unbegrenzte halten von Guthaben auf dem Guthabenkonto. Der Anbieter behält sich das Recht vor individuelle Höchstgrenzen je Nutzer oder Land des Wohnsitzes zu definieren und dem Nutzer bei Überschreitung des Höchstbetrages die Differenz umgehend auszuzahlen.

6.4 Der Nutzer kann sich durch besondere Aktionen sog. „Bonusguthaben“ verdienen. Dies wird gesondert auf dem Guthabenkonto ausgewiesen. Das Bonusguthaben kann ausschließlich für den Spieleinsatz bei Duellen und die Verrechnung mit Gebühren genutzt werden, steht allerdings nicht für eine Auszahlung zur Verfügung. Erst nach Einsatz des Bonusguthabens und damit Umwandlung in reales Guthaben, kann dies entsprechenden den folgenden Bedingungen ausgezahlt werden.

6.5 Führt die Verrechnung von Gewinnen oder Verlusten aus irgendeinem Grund zu einem negativen Guthaben, ist der Nutzer zur sofortigen Einzahlung des Differenzbetrages verpflichtet.

6.6 Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Bonität des Nutzers in geeigneter Weise zu überprüfen und hierzu personenbezogene Daten an die folgenden Auskunfteien zu übermitteln:

  • InFoScore Consumer Data GmbH, Rheinstr. 99, 76532 Baden-Baden
  • SCHUFA Holding AG, Geschäftsstelle Berlin, Mariendorfer Damm 1-3, 12099 Berlin
  • Informa Unternehmensberatung GmbH, Freiburger Str. 7, 75179 Pforzheim.

6.7 Falls Ein- oder Auszahlungen auf das bzw. vom Guthabenkonto mit zusätzlichen Gebühren verbunden sind, so werden diese dem Nutzer vor Bestätigung der Transaktion auf der Plattform transparent dargestellt. Sind hierzu keine Angaben gemacht, trägt der Anbieter die Kosten des Zahlungsverkehrs.

6.8 Unberührt hiervon sind Sonderkosten des Zahlungsverkehrs, insbesondere auf Grund von Zahlungsretouren (z.B. Überweisungsretouren, Kreditkartenretouren) oder durch erhöhte Bankgebühren (für Überweisungen in oder aus dem Ausland) hat der Nutzer zu tragen. Der Anbieter ist berechtigt die tatsächlich angefallenen Sonderkosten vom Guthabenkonto des Nutzers einzuziehen oder entsprechend gesondert in Rechnung zu stellen. Darüber hinausgehenden Schäden, z.B. die Vergütungen Dritter für die Bearbeitung von Zahlungsretouren können zusätzlich geltend gemacht werden.

6.9 Bei Vorhandensein von Guthaben und gleichzeitiger Inaktivität des Nutzers (kein Duell innerhalb eines Monats), behält sich der Anbieter das Recht vor dem Nutzer eine monatliche Grundgebühr für die Verwahrung des Guthabens zu berechnen und diese mit dem vorhandenen Guthaben zu verrechnen. Der Nutzer wird mindestens 30 Kalendertage vor Fälligkeit der ersten Grundgebühr und über dessen individuelle Höhe informiert.

7. Einzahlungen

7.1 Einzahlungen auf das Guthabenkonto des Nutzers sind mit den für den individuellen Nutzer auf der Plattform angezeigten Zahlungsmitteln möglich. Je nach Zahlungsmittel wird der Zahlungseingang unmittelbar oder erst nach einigen Werktagen bestätigt und damit die Zahlung dem Guthabenkonto des Nutzers gutgeschrieben. Einzahlungen sind unwiderruflich und können nur durch eine gesonderte Auszahlung rückabgewickelt werden.

7.2 Mit der Einzahlung erklärt der Nutzer eine Sicherheitsleistung durch Hinterlegung von Geld (§§ 232f BGB) auf Ansprüche des Anbieters auf Entgelt (§ 675 BGB) und Aufwendungsersatz (§ 670 BGB) sowie Vertragsstrafe und Schadensersatz zu erbringen.

7.3 Einzahlungen können einem bestimmten Mindest- oder Maximalbetrag unterliegen, der je Nutzer individuell sein kann. Die entsprechenden Beträge werden dem Nutzer im Rahmen der Formularmaske für Einzahlungen auf der Plattform angezeigt.

8. Auszahlungen

8.1 Auszahlungen vom Guthabenkonto können auf ein bei der Einzahlung genutztes Zahlungsmittel, sowie sonstige andere Zahlungsmittel die auf den Nutzer lauten, beantragt werden.

8.2 Auszahlungen können einem bestimmten Mindest- oder Maximalbetrag unterliegen, der je Nutzer individuell sein kann. Die entsprechenden Beträge werden dem Nutzer im Rahmen der Formularmaske für Auszahlungen auf der Plattform angezeigt.

8.3 Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Auszahlung vom Guthaben an den Nutzer von einer vorhergehenden Legitimationsprüfung abhängig zu machen. Der Anbieter bedient sich nach Möglichkeit hierzu eines professionellen und zertifizierten Dienstleisters der die Legitimationsprüfung anhand geltender gesetzlicher Bestimmungen durchführt (z.B. per VideoIdent oder automatischem Abgleich von Personalausweis und Foto). Der Nutzer ist verpflichtet, die zur Legitimation benötigten Daten und Dokumente bereit zu stellen und bei einer reibungslosen Durchführung mitzuwirken.

8.4 Darüber hinaus unternimmt der Anbieter aktiv weitere Maßnahmen zur Bekämpfung von Geldwäsche. Alle Auszahlungen werden manuell geprüft und verdächtige Transaktionen den zuständigen Justizbehörden gemeldet.

8.5 Nach Beantragung zur Auszahlung, wird das Guthaben spätestens innerhalb von 30 Kalendertagen dem gewählten Zahlungsmittel, mit für den Anbieter schuldbefreiender Wirkung, gutgeschrieben. Sollte es bei der Auszahlung zu Verzögerungen aufgrund fehlerhafter oder verdächtiger Dateneingaben des Nutzers kommen, wird dieser hierüber informiert und ist zur Mithilfe einer zeitnahen Klärung verpflichtet.

8.6 Sind Auszahlungen an das hinterlegte Zahlungsmittel des Nutzers nicht möglich, ist dieser verpflichtet innerhalb von 30 Kalendertagen ein alternatives Zahlungsmittel zu hinterlegen. Geschieht dies nicht oder ist auch auf das alternative Zahlungsmittel keine Auszahlung möglich, behält sich der Anbieter das Recht vor eine monatliche Gebühr für die Verwahrung des Guthabens zu erheben und diese mit dem vorhandenen Guthaben zu verrechnen. Die jeweiligen Gebühren können sich individuell nach dem jeweiligen Nutzer unterscheiden und werden dem Nutzer zeitgleich mit der Abfrage des alternativen Zahlungsmittels mitgeteilt.

8.7 Ein Anspruch auf Auszahlung unterliegt der regelmäßigen Verjährungsfrist des § 195 BGB. Die Verjährung beginnt mit dem Schluss des Jahres, in welchem die Kündigung des Benutzerkontos bzw. Vertragsverhältnisses erfolgt ist.

9. Teilnahme an Duellen

9.1 Über die Plattform können Nutzer (bzw. Teams) andere Nutzer (bzw. Teams) zu einem Duell herausfordern. Hierfür muss der herausfordernde Nutzer vorab konkrete Angaben zum gewünschten Duell machen. Diese beinhalten u.a. das dazugehörige Videospiel, eines der von der Plattform vorgegebenen Regelwerke (z.B. „alle Karten sind erlaubt, freie Auswahl“), die Dauer des Duells (z.B. „Best of 5“) und den Spieleinsatz (z.B. „5 EUR“). Ein Nutzer kann gezielt einen anderen Nutzer herausfordern oder auch nur allgemein angeben, dass er offen für Herausforderungen durch andere Nutzer zu den gemachten Angaben ist.

9.2 Für die Vermittlung und Unterstützung bei der Abwicklung von Duellen erhebt der Anbieter eine Gebühr in Abhängigkeit der Höhe des Spieleinsatzes von den Teilnehmern. Die Gebühr kann je nach Art des Duells und Höhe des Spieleinsatzes variieren und wird den Teilnehmern vor Bestätigung der Duellteilnahme direkt oder indirekt angezeigt. Die Gebühr entspricht immer der Differenz aus der Summe der Spieleinsätze und dem ausgewiesenen Preisgeld.

9.3 Fordert ein Nutzer einen anderen heraus, so liegt darin eine öffentliche Auslobung im Sinne des § 657 BGB vor. Der Nutzer ist verpflichtet demjenigen den ausgelobten Betrag zukommen zu lassen bzw. die Verrechnung von Guthaben zuzulassen, der den ausgelobten Erfolg erbracht hat. Eine Herausforderung gilt jeweils als eine eigene Auslobung und nach Annahme durch einen anderen Nutzer auf der Plattform gilt die Auslobung als nicht mehr vorhanden. Ein Herausforderung kann jeweils nur von einem anderen Nutzer (oder Team) angenommen werden.

Das entsprechende Vertragsverhältnis kommt zwischen den beiden Teilnehmern zustande. Der Anbieter vermittelt lediglich zwischen den duellierenden Parteien.

9.4 Nimmt der herausgeforderte Nutzer die Herausforderung an, so wandelt die Plattform die Herausforderung in ein konkretes Duell um und informiert die Teilnehmer über das geltende Regelwerk, die Dauer des Duells, sowie weitere Daten und Informationen die zur Abwicklung des Duells notwendig bzw. hilfreich sind.

9.5 Durch das Herausfordern eines anderen Nutzers bzw. durch Annahme einer Herausforderung bestätigen beide Parteien die verpflichtende Teilnahme am daraus resultierenden Duell. Mit der Teilnahme an einem Duell beauftragen die Teilnehmer zugleich den Anbieter unwiderruflich, den in der Herausforderung festgelegten Spieleinsatz sowie die dazugehörigen Gebühren von den Guthabenkonten der Nutzer abzubuchen (bzw. zu blockieren) und nach Beendigung des Duells entsprechend der Herausforderung die jeweils betreffenden Guthaben miteinander zu verrechnen.

9.6 Ein Duell wird erfolgreich abgeschlossen, wenn die Teilnehmer das Ergebnis (und damit den Gewinner) einstimmig bestätigen oder der Anbieter das Ergebnis aufgrund externer Schnittstellen (APIs) oder anderer Maßnahmen (z.B. Videostream) verifiziert. Die Teilnehmer beauftragen den Anbieter, bei erfolgreich abgeschlossenem Duell den Spielgewinn an den Gewinner des Duells zu auszuzahlen und entsprechend auf dessen Guthabenkonto gutzuschreiben.

9.7 Machen Teilnehmer widersprüchliche Angaben zum Ausgang eines Duells oder kann das Ergebnis aus sonstigen Gründen nicht verifiziert werden, obliegt der weitere Verlauf des Duells dem Ermessen des Anbieters. Dieser kann auf Grundlage der vorhandenen Informationen einen Teilnehmer zum Gewinner erklären oder bei einem ungültigen Duell die Spieleinsätze komplett zurückerstatten.

9.8 Tritt ein Teilnehmer das Duell nicht an oder bricht es ohne Erklärung bzw. ohne triftigen Grund ab, so gilt der andere Teilnehmer als Gewinner. Die Erklärung für den Abbruch des Duells muss für den Anbieter sichtbar kommuniziert werden, z.B. über den Duell-Chat oder in sonstiger Textform.

9.9 Die Duell-Teilnehmer verpflichten sich, sich mit der Entscheidung des Anbieters bezüglich des Duell-Ergebnisses einverstanden zu geben. Ein Anspruch auf Rückzahlung des Spieleinsatzes bzw. Auszahlung des Spielgewinns besteht weder gegenüber dem Anbieter noch gegenüber dem gegnerischen Teilnehmer.

9.10 Der Anbieter behält sich das Recht vor den Zugang zu Duellen für Nutzer individuell zu beschränken, z.B. im Rahmen eines täglichen Limits oder eines maximalen Spieleinsatzes. Maßnahmen hierzu dienen insbesondere dem Schutz der Nutzer vor Spielsucht aber auch dem Vorbeugen von Betrugsversuchen und Missbrauch.

10. Verhaltensregeln und Verbot des Missbrauch

10.1 Nutzer sind verpflichtet sich an die geltenden Verhaltensregeln auf der Plattform des Anbieters zu halten und jegliche Form von missbräuchlichem Verhalten zu unterlassen.

10.2 Missbrauch liegt insbesondere aber nicht ausschließlich vor, wenn der Nutzer

  • falsche, irreführende, ungenaue oder unvollständige Informationen angibt
  • mehrere Benutzerkonten unterhält
  • innerhalb eines Duells die entsprechenden Duell-Regeln für dieses Videospiel nicht einhält oder versucht den Spielverlauf in unangebrachter Weise zu seinen Gunsten zu beeinflussen (z.B. durch die Nutzung von Software welche die Funktionsweise des Videospiels manipuliert, sog. Cheats etc.)
  • dritten Personen erlaubt in seinem Namen Duelle durchzuführen
  • absichtlich eine Störung im Ablauf des Duells oder Videospiels herbeiführt
  • sich durch unfaires Verhalten jeglicher Art einen Vorteil verschafft und damit den fairen Wettbewerb beeinträchtigt
  • die Sicherheit und Integrität der Plattform des Anbieters negativ bzw. zu seinen Gunsten beeinflusst oder die Abwicklung der Zahlungen beeinträchtigt oder manipuliert
  • Ergebnisse eines Duells unwahrheitsgemäß angibt oder Belege für die Ergebnisse fälscht
  • gegen sonstige Vorgaben und Regeln im Rahmen dieser AGB verstößt

10.3 Nutzer können über die Plattform mit anderen Nutzern kommunizieren, z.B. im Chat-Raum eines aktiven Duells. Nutzer sind verpflichtet sich in der gegenseitigen Kommunikation sittengemäß zu verhalten und einen positiven Umgang miteinander zu fördern. Missbräuchliches Verhalten bei der Kommunikation liegt insbesondere aber nicht ausschließlich vor, wenn der Nutzer

  • offensichtlich oder versteckte Werbung platziert
  • andere Nutzer beleidigt, anstößige Inhalte versendet oder Inhalte verbreitet die einen sonstigen Straftatbestand erfüllen
  • die Rechte sonstiger Dritter verletzt, egal ob bewusst oder unbewusst
  • Umfragen, Kettenbriefe, Spam, oder Links zu schädlicher Software oder sonstigen schadhaften Webseiten versendet
  • private oder persönliche Daten anderer Nutzer teilt

10.4 Für eine angenehme und reibungslose Erfahrung aller Teilnehmer sind die Nutzer u.a. zur Mitwirkung dazu verpflichtet

  • beim Duell-Eintritt den Kontakt mit dem Gegenspieler selbstständig zeitnah aufzunehmen und für eine schnelle Durchführung des Duells Sorge zu tragen
  • nicht den Fortschritt von Duellen zu behindern und insbesondere auch als Verlierer wahrheitsgemäße Angaben zu machen
  • die von der Plattform bereit gestellten Kommunikationsmittel (Chat, Support) zu nutzen um sowohl den gegnerischen Teilnehmer, wie auch den Anbieter, bei Problemen oder Verzögerungen zu informieren

11. Vertragsdauer und Kündigung

11.1 Der Vertrag zwischen Anbieter und Nutzer wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

11.2 Nutzer können den Nutzungsvertrag mit dem Anbieter jederzeit in Textform kündigen. Noch laufende Duelle müssen vor wirksamwerden der Kündigung erfolgreich beendet werden oder werden zum Nachteil des kündigenden Nutzers abgebrochen. Das Recht auf außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.

11.3 Der Anbieter hat das Recht den Nutzungsvertrag mit dem Nutzer jederzeit in Textform ordentlich zu kündigen. Daneben besteht das Recht auf außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund, dieser liegt insbesondere vor wenn

  • der Nutzer gegen die in diesen AGB genannten Verhaltensregeln und Verbote des Missbrauchs verstößt
  • der Nutzer unwahre Angaben bei der Registrierung oder im Verlauf der weiteren Dateneingabe, insbesondere bei Ergebnissen von Duellen, gemacht hat
  • der Nutzer die Plattform des Anbieters zur Verbreitung schadhafter Software oder sittenwidriger Kommunikation nutzt

11.4 Mit Bestätigung der Kündigung wird das Benutzerkonto des Nutzers unwiderruflich gelöscht. Etwaig vorhandenes Guthaben des Nutzers wird auf ein hinterlegtes Zahlungsmittel seiner Wahl transferiert. Die in diesen AGB dazugehörigen genannten Bedingungen bzgl. Verifikation und Gebühren gelten entsprechend.

11.5 Bei außerordentlicher Kündigung durch den Anbieter kann dieser eine einmalige erhöhte Auszahlungsgebühr bis zu 50,00 € geltend machen, die sofort mit dem Guthaben zu verrechnen ist. Der Anbieter behält sich das Recht vor, das Guthaben des Nutzers ganz oder teilweise zurückzuhalten, wenn Schadensersatzansprüche des Anbieters selbst oder durch einen sonstigen Dritten absehbar sind oder dies zwecks Zusammenarbeit mit Justizbehörden notwendig ist.

11.6 Der Anbieter behält sich sowohl bei ordentlicher, aber insbesondere bei außerordentlicher Kündigung, das Recht vor den Nutzer dauerhaft für eine zukünftige Nutzung der Dienst der Plattform zu sperren.

12. Haftungsausschluss

12.1 Der Anbieter haftet für Schäden, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens des Anbieters oder seiner gesetzlichen Vertreter verursacht wurden. Der Schadensersatz ist begrenzt auf die Höhe des vertragstypischen vorhersehbaren Schadens. Jegliche Haftung für leicht fahrlässig verursachte Schäden ist ausgeschlossen. Die Haftung wegen der Verletzung des Körpers, des Lebens sowie der Gesundheit bleibt bestehen.

12.2 Der Anbieter übernimmt keine Garantie für die jederzeitige Verfügbarkeit der Dienste und sichert auch nicht zu, dass alle Dienste von jedem Ort aus verfügbar gemacht und genutzt werden können.

12.3 Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Eingabe-, Übertragungs- und/oder Auswertungsfehler. Diese liegen außerhalb des Einflussbereichs des Anbieters.

12.4 Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Schäden, die dem Nutzer durch eine missbräuchliche Nutzung seines Benutzerkontos durch Dritte entstehen.

12.5 Kommt es zu einer vorzeitigen Beendigung eines Duells bzw. Turniers durch den Anbieter, wird den Teilnehmern üblicherweise eine Rückerstattung des Einsatzes gutgeschrieben. Der Anbieter haftet nicht für mittelbare bzw. Folgeschäden.

12.6 Der Anbieter haftet nicht für bestehende oder potentielle Gewinne.

12.7 Die auf der Plattform genutzten Videospiele müssen legal vom Nutzer erworben worden sein. Der Anbieter hat keinerlei Rechte an den Inhalten der Videospiele. Der Anbieter haftet nicht für Ansprüche die sich aus Nutzungsvereinbarungen zwischen Nutzer und den Herausgebern der Videospiele ergeben. Ebenso haftet der Anbieter nicht für Ausfälle oder Defekte der genutzten Endgeräte.

13. Widerrufsbelehrung

13.1 Nutzer, die Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Zwecks Ausübung des Widerrufsrecht muss der Anbieter

Well Played GmbH
Taunusanlage 8
c/o WeWork
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Email: support@dueldonkey.com
Web: www.dueldonkey.com

mittels einer eindeutigen Erklärung in Textform über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informiert werden. Hierfür kann auch das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwendet werden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

13.2 Folgen des Widerrufs

Im Rahmen des Widerrufs wird das Benutzerkonto des Nutzers geschlossen. Eventuell noch aktive Duelle müssen beendet werden oder werden zu Lasten des Nutzers abgebrochen. Bestehendes Guthaben wird auf hinterlegte Zahlungsmittel transferiert, die in diesen AGB dazugehörigen genannten Bedingungen bzgl. Verifikation und Gebühren gelten entsprechend.

Sollten sich durch die nur zeitweise Nutzung des Dienstes und den Widerruf erhöhte Aufwendungen bei der Abwicklung des Benutzerkontos für den Anbieter ergeben, behält sich dieser das Recht vor etwaige Kosten dem Nutzer in Rechnung zu stellen oder mit vorhandenem Guthaben zu verrechnen.

Der Anbieter behält sich das Recht vor den Nutzer von einer zukünftigen Registrierung auszuschließen.

13.3 Muster-Widerrufsformular

Zum Widerruf kann das folgende Muster genutzt werden:

An
Well Played GmbH
Taunusanlage 8
c/o WeWork
60329 Frankfurt am Main
Deutschland
Email: support@dueldonkey.com

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Datum, Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

(*) Unzutreffendes streichen

14. Nutzungsrecht

14.1 Der Nutzer überträgt dem Anbieter an allen Bildern, Screenshots, Beiträgen und sonstigen Übermittlungen des Nutzers in zeitlich und räumlich unbeschränktes, vergütungsfreies, einfaches und weltweites Nutzungsrecht.

14.2 Der Anbieter ist berechtigt im Rahmen von Werbe- und Pressemaßnahmen den Benutzernamen, Profilfotos, sonstige Nutzererzeugnisse und die erzielten Duell-Gewinne zu verwenden bzw. in Printmedien, Rundfunk, Fernsehen und dem Internet zu veröffentlichen. Der Nutzer hat hierbei keinen Anspruch auf Vergütung.

15. Schlussbestimmungen

15.1 Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

15.2 Die Europäische Kommission stellt für Verbraucher eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Die Teilnahme an einem entsprechenden Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist für den Anbieter freiwillig.

15.3 Änderungen und Ergänzungen dieser AGB bedürfen der Textform.

15.4 Es gelten die Rechtsfolgen bei Nichteinbeziehung und Unwirksamkeit gemäß § 306 BGB.

Be part of the community!

Stay updated and keep in touch with the community:

You still have questions?

Check out our Help Center for more information

Help Center